Indisches Weihrauch

Weihrauch

Auf die Zusammensetzung kommt es an!

Die Boswellia-Säuren haben eine stark entzündungshemmende Wirkung und können bei chronischen Entzündungen, wie Rheuma, Polyarthritis, aber auch bei chronisch entzündlichen Darmerkrankungen, wie Colitis ulcerosa und Morbus Crohn eingesetzt werden. Asthma und sogar Ödeme von Hirntumoren sind mit dem Heilmittel therapierbar.

Aber es kommt auf die Zusammensetzung an!

Es gibt einfach zu viele Anbieter im Netz, deren Produkte nicht halb so gut sind wie sie versprechen. Besonders die Acetyl-11-ß-Boswelliasäuren (AKBA) muss bei der Auswahl des Produktes beachtet werden. Die Angabe des Weihrauch-Extraktes ist nicht geeignet.

Der Apotheker, Herr Jörg Riedl des Universitätsklinikum Schleswig Holstein, hat mir zwei Produkte rausgesucht, die der Zusammensetzung entsprechen. Ich persönlich habe mich für das Produkt auf dem Bild entschieden und mein Arzt hat es mir verordnet, da er ebenfalls von der Wirkung weiß.
Es gibt aber auch die Möglichkeit sich auf Rezept das Medikament verschreiben zu lassen, was hochdosiert ist und unter anderem in der Schlossapotheke geführt wird. Hier ist entscheidend wie sehr du erkrankt bist, damit dein Arzt es dir aufschreibt.

Ansonsten ist es egal welches Produkt du kaufst, wenn die Zusammensetzung stimmt und es keine Wechselwirkungen laut deinem Arzt gibt. 

Wann darfst du Boswellia Serrata nicht einnehmen?

Während der Schwangerschaft und Stillzeit ist von der Einnahme abzuraten und wenn es zu Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten kommt. 

Dosierung H15 Boswellia Serrata

Indisches Weihrauch kann gegen chronische Entzündungen, Ödeme und auch Tumore helfen. Bei einem Cerebrales Ödem sollte man 3x täglich 1200mg, (morgens 1200, mittags 1200 und abends 1200) einnehmen. Diese Dosis pro Tageszeit ist nötig um die Bluthirnschranke zu passieren.

Bei Tumorbekämpfung ist eine Dosis von 3600mg bis 6400mg Boswellia Serrata Extrakt üblich. Bitte die Dosis immer mit deinem behandelnden Arzt absprechen. Ansonsten ist das Medikament eine sehr gute Vorsorge um vorzubeugen und das auf pflanzlicher Basis. 

Studie Universität Giessen
von Sarikaya-Seiwert Sevgi
"Einfluss des Weihrauchextraktes H15" 
Dosierung ab Seite 102 in Dokument1.pdf
http://geb.uni-giessen.de/geb/volltexte/2010/7592/

Dosierung
https://www.weihrauch-ratgeber.de/dosierung-und-einnahme.html

Erste Studie und Dosierung
http://www.schraepler.info/erste-studien.html

Hinweis:
Kostenübernahme der Krankenkassen trotz Verordnung oder Rezept nicht immer möglich.

Unsere Gesetze besagen, das es sich bei dem indischen Weihrauch um ein Nahrungsergänzungsmittel handelt und somit die Kosten, trotz der nachgewiesenen Wirkung, von vielen Krankenkassen nicht übernommen werden können. Einige Kassen übenehmen die Kosten. In anderer Ländern wird es als Medizin angesehen und eingesetzt.

Ich empfehle dir vor der Einnahme bzw. Kauf das immer mit deinem Arzt abzusprechen, da ich deine Lebenssituation nicht kenne und es zu Wechselwirkungen kommen kann. In der Apotheke können sie dir ebenfalls Auskunft geben durch ihre Software, die auf Anhieb anzeigt, was sich verträgt und was nicht. Vorausgesetzt du hast da ein Kundenkonto und alle Medikamente angegeben die du einnimmst.

Mehr zum Thema Weihrauch:

Das Anti-Krebsmittel namens Weihrauch
https://www.zentrum-der-gesundheit.de/weihrauch.html

Heilmittel Weihrauch Boswellia-Serrata
https://www.gesundheit.de/medizin/naturheilmittel/heilpflanzen/heilmittel-weihrauch-boswellia-serrata

Studie
http://www.schraepler.info/erste-studien.html

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.